Chateaux Wagyu in der Presse

 

Presseartikel 

 

Tölzer Kurier, 8./9.12.12

 

Es hatte ein schönes Leben auf dem Heimkreit-Hof und ein außergewöhnlich langes: Jetzt wurde wohl zum ersten Mal in Deutschland ein weibliches Wagyu-Rind geschlachtet. Die Rasse, von der die japanischen Kobe-Rinder stammen – eine teure Delikatesse.

Download Artikel als PDF (708 KB)

 

 

 

Eckart Witzigmann´s apéro, Das Kulinarische Esspapier, Nr. 18, 02-2011

Download Artikel als PDF (3 MB)

 

 

Tölzer Kurier, 22.10.10

Champagner statt Gerstensaft, Gucci-Schuhe statt Gummistiefel: In Heimkreit wurde jetzt ein edles Schlachtfest gefeiert. Im Wackersberger Weiler stand der Big Beef-Day“ an – da kitzelte gar ein Sternekoch die Gaumen der erlesenen Gästeschar.

Download Artikel als PDF (940 KB)

 

 

Fine Tabacco, August 2010

Im Bayerischen Voralpenland, 12 Kilometer von Bad Tölz, züchtet Christine Müller-Gut, die schwarzen japanischen Rinder mit der besten aller Fleischqualitäten: Das Wagyu. Und das heißt einfach japanisches Vieh.

 

 

Süddeutsche Zeitung, Nr. 204, 4./5.09.2010

Download Artikel als PDF (1 MB)

 

 

Wolfratshauser SZ, 08.01.2009

Download Artikel als PDF

 

 

Süddeutsche Zeitung, Nr. 118, 23.05.2008

Christine Müller-Gut züchtet japanische Wagyu-Kälber – Fleisch ist ähnlich begehrt wir das von Kobe-Rindern

Download Artikel als PDF

 

 

Süddeutsche Zeitung, 22.04.2008

Christine Müller-Gut wagt das Experiment, in die Kobe-Rinder-Zucht einzusteigen / Gourmets stehen bereits auf der Warteliste

Download Artikel als PDF

 

 

Chateaux Wagyu Gut Heimkreit

Familie Müller-Gut • Heimkreit 156 • 83646 Wackersberg/Unterfischbach (Bayern) • Tel. 08041 74529​

Châteaux Wagyu Gut Heimkreit

 

DE-ÖKO-037

Deutschland Landwirtschaft

Mitglied im Wagyu

Verband Deutschland e.V. 

Familie Müller-Gut • Heimkreit 156 • 83646 Wackersberg/Unterfischbach (Bayern)​